home

Dredenfahrt 2019

Willi Beiderhase (willib) on 26.09.2019

„Gemischter Chor Cäcilia Lutten“ unterwegs in die Sächsische Schweiz

Zusammen mit ihren Lebenspartnern und Freunden unternahmen die Mitglieder des „Gemischten Chores Cäcilia Lutten“ einen Wochenendausflug in die sächsische Landeshauptstadt Dresden. Bei schönstem Wetter startete die Tour am frühen Freitagmorgen. Unterwegs, nach einer etwa zweistündigen Fahrt, gab es für alle ein hervorragendes Frühstück am Bus. Gut gestärkt ging die Reise dann weiter über die Autobahn Richtung Sachsen. Bereits gegen 15.30 Uhr traf man in Dresden ein.

Es folgte eine erste Stadtbesichtigung mit dem Bus, bei der man mithilfe eines erfahrenen Stadtführers einen ersten Eindruck von den Schönheiten der Stadt an der Elbe bekam. Anschließend checkte die Gruppe im Hotel, in der Nähe des Zwingers gelegen, ein. Danach ging es zum bekannten Restaurant „Pulverturm“ gegenüber der Frauenkirche. Nach einem köstlichen Drei-Gänge-Menue , das zusammen mit regionalen und tschechischen Bierspezialitäten genossen wurde, ließ man den Tag mit einem Bummel durch die Altstadt ausklingen.

Der folgende Tag führte die Gruppe zunächst zum Schlosspark Pillnitz, wo man in den wunderschönen Gärten des Schlosses direkt an der Elbe „lustwandeln“, wie es der Reiseführer nannte, konnte. Anschließend ging die Reise weiter in die Sächsische Schweiz. Der Besuch der sogenannten Bastei und der Festung Königstein hinterließen bei den Besuchern einen bleibenden Eindruck. Fasziniert von den bizarren Felsformationen des Elbsandsteingebirges ging es zurück nach Dresden. Der Abend stand zur freien Verfügung und alle nutzten ihn für einen weiteren Abendspaziergang durch die wunderschön illuminierte Altstadt.

Am folgenden Morgen ging es allerdings schon wieder Richtung Heimat. Bei einem Zwischenstopp in Magdeburg hatte die Gruppe allerdings noch die Möglichkeit, den dortigen gotischen Dom und das Hundertwasserhaus zu besichtigen. Am frühen Abend traf man dann wieder in Lutten ein. Alle Mitreisenden waren sowohl von der Reise als auch der Organisation der Fahrt sehr beeindruckt.

Zurück